Portrait einer Mutter mit Baby. Foto: M. Eram / DRK e.V.
Beratung zu Mutter-Kind-KurenBeratung zu Mutter-Kind-Kuren

Mutter-/Vater-Kind-Kuren

Sie sind erschöpft? Kindererziehung, Haushalt, Beruf, ein Trauerfall oder ein zu pflegender Angehöriger können Mehrfachbelastungen sein, die Ihre Gesundheit beeinträchtigen oder gefährden.

Ansprechpartner

Frau
Hannelore Scherer

Tel: 06761 95 95-26
info@rhk.drk.de

Holzbacher Straße 1
55469 Simmern

Mutter/Vater-Kind-Kur - was ist das eigentlich?

Die Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme dauert in der Regel drei Wochen. Während dieser Zeit werden medizinische und physiotherapeutische Behandlungen, psychosoziale Therapien sowie gesundheitsfördernde Maßnahmen durchgeführt. Ihr "Programm" wird individuell und indikationsbezogen geplant.

In Einzel- und Gruppengesprächen können die Mütter oder Väter über ihre Konflikte und Belastungen reden und sich mit anderen Betroffenen austauschen. Dabei erkennen sie auch deren Ursachen und die negative Auswirkungen auf ihre Gesundheit.

Gemeinsam mit dem Fachpersonal entwickeln Sie neue Wege, wie Sie in Zukunft Ihre Gesundheit günstig beeinflussen und Ihren Alltag mit seinen besonderen Problemlagen positiv verändern können.

Ihre Kinder werden im Rahmen einer Mutter/Vater-Kind-Kur selbstverständlich pädagogisch betreut und bei Bedarf medizinisch behandelt.

Beratung zu Mutter Kind Kuren
Foto: M. Eram/DRK e.V.

Wir bereiten Sie vor!

In einer individuellen Beratung unterstützen bzw. informieren wir Sie:

  • beim Antragsverfahren in Zusammenarbeit mit den Krankenkassen,
  • über die Angebote in den Häusern des Müttergenesungswerkes,
  • bei der Auswahl einer geeigneten Eltern-Kind-Einrichtung,
  • über die finanzielle Unterstützung durch das Müttergenesungswerk,
  • über die Möglichkeiten/Angebote für die Zeit nach der Kurmaßnahme.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.