Wir bilden ausWir bilden aus

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Stellenbörse

Wir bilden aus

Notfallsanitäter/in

Beschreibung

Notfallsanitäter/in ist eine bundesweit einheitlich geregelte Ausbildung. Sie dauert 3 Jahre und führt zu einer staatlichen Abschlussprüfung. Notfallsanitäter/innen beurteilen bei medizinischen Notfällen den Gesundheitszustand von kranken, verletzten oder hilfsbedürftigen Personen, entscheiden, ob ein Arzt oder eine Ärztin gerufen werden muss, und veranlassen dies nötigenfalls. Bis zum Eintreffen des Arztes oder der Ärztin bzw. bis zum Transport der Patienten führen sie die medizinische Erstversorgung durch und ergreifen ggf. lebens-rettende Sofortmaßnahmen. Sie stellen die Transportfähigkeit der Patienten her und betreuen sie während der Fahrt zum Zielort (z.B. ins Krankenhaus). Sie überwachen die lebenswichtigen Körper-funktionen der Patienten und erhalten diese aufrecht.

 

Zielgruppe

Die Ausbildung richtet sich an diejenigen, die an einer beruflichen Tätigkeit im Rettungsdienst Interesse haben, oder Personen, die sich in ihrer jetzigen beruflichen Tätigkeit im Rettungsdienst vom Rettungssanitäter zum Notfallsanitäter ausbilden lassen möchten.

 

Voraussetzung

  • gesundheitliche und körperliche Eignung zur Ausübung des Berufes
  • polizeiliches Führungszeugnis ohne Einträge
  • der mittlere Schulabschluss oder eine andere gleichwertige, abgeschlossene Schulbildung
  • oder eine nach dem Hauptschulabschluss oder gleichwertigen Schulbildung erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer

 

Inhalt

  • theoretisch/praktischer Unterricht (1920 Stunden)
  • praktische Ausbildung in geeigneten Krankenhäusern (720 Stunden)
  • praktische Ausbildung auf einer genehmigten Lehrrettungswache (1960 Stunden)

Rettungssanitäter/in

Beschreibung

Die Ausbildung zum Rettungssanitäter beruht auf der Grundlage des vom Bund-Länder-Ausschuss "Rettungswesen" beschlossenen 520 Stunden umfassenden Mindestprogramms für die Ausbildung zum Rettungssanitäter und auf der Richtlinie für die Ausbildung und Prüfung von Rettungssanitätern in Rheinland-Pfalz.

 

Zielgruppe

  • Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter im Rettungsdienst
  • FSJ/BFD, die im Rettungsdienst eingesetzt werden
  • Medizinstudenten
  • Alle am Rettungsdienst Interessierten
  • Ehrenamtliche Mitarbeiter in Medical Task Forces

 

Voraussetzung

  • Interessenten, die das 17. Lebensjahr vollendet haben
  • FSJ/BFD, die als Mitarbeiter dem Krankentransport und Rettungsdienst zugeordnet sind
  • Zugelassen zur Ausbildung werden nur Teilnehmer, bei denen die körperliche und gesundeitliche Eignung vorhanden ist

     

Inhalt

Auszug aus dem Lernzielkatalog:

  • Anatomie und Physiologie des Menschen
  • Störung vitaler Funktionen
  • Spezielle Notfallmedizin
  • Praktische Übungen
  • Rettungsdienstorganisation und Gesetze
  • Hygiene
  • Gefahren an der Einsatzstelle

Altenpfleger/in

Beschreibung

Altenpfleger/innen betreuen und pflegen hilfsbedürftige ältere Menschen. Sie unterstützen diese bei der Alltagsbewältigung, beraten sie, motivieren sie zu sinnvoller Beschäftigung und nehmen pflegerisch-medizinische Aufgaben wahr.

 

Zielgruppe

  • Für alle, die gern Gutes für andere Menschen tun und in ihrem Beruf viel Freude erleben möchten.

 

Voraussetzung

  • der mittlere Schulabschluss
  • Vollendung des 16. Lebensjahres

 

Inhalt

Während des theoretischen und praktischen Unterrichts lernt man beispielsweise:

  • wie man den Gesundheitszustand eines Patienten richtig einschätzt und wie man Erste Hilfe leistet
  • welche Medikamente unter welchen Voraussetzungen verabreicht werden können
  • wie man den Pflegeprozess plant, durchführt, beurteilt und dokumentiert
  • wie man bei der Körperpflege hilft und was bei der Ernährung alter Menschen zu beachten ist
  • welche unterschiedlichen Pflegemodelle (z.B. ambulante Pflege oder Heimunterbringung) und Wohnformen (z.B. betreutes Wohnen) es gibt
  • wie man auf die persönliche soziale Umgebung alter Menschen eingeht
  • wie man die Zusammenarbeit zwischen Angehörigen und Bezugspersonen alter Menschen sowie Pflegepersonal koordiniert
  • welche Rahmenbedingungen und rechtliche Grundlagen der Zusammenarbeit mit ärztlichem Personal und für die Ausbildung und den Beruf in der Altenpflege bestehen
  • welche berufstypischen Konflikte im Alltag entstehen können
  • wie man die Versorgung des/der Verstorbenen vorbereitet und durchführt und die Verwaltung des Nachlasses vorbereitet

Altenpflegehelfer/in

Beschreibung

Altenpflegehelfer/innen unterstützen Pflegefachkräfte wie Altenpfleger/innen bei allen Tätigkeiten rund um die Betreuung und Pflege älterer Menschen.

 

Zielgruppe

  • Für alle, die gern Gutes für andere Menschen tun und in ihrem Beruf viel Freude erleben möchten.

 

Vorussetzungen

  • Realschule plus
  • Vollendung des 16. Lebensjahres
  • absolviertes FSJ bzw. BFD (1Jahr)

 

Inhalt

In der einjährigen Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer /-in lernen Sie: 

  • Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege 
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung 
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen der Altenpflege
  • Altenpflege als Beruf

Kaufmann/-frau für Büromanagement

Beschreibung

  • Bürokräfte bzw. kaufmännische Fachkräfte unterstützen das mittlere Management und erledigen selbstständig klassische Büroaufgaben wie etwa Büroorganisation, Terminabwicklung, Sachbearbeitung oder Korrespondenz.

 

Voraussetzungen

  • Mittlere Reife oder ein vergleichbarer Abschluss
  • Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstein
  • gute Kommunikationsfähigkeiten
  • und Interesse an der Arbeit mit Computern

 

 Inhalt

 Im Betriebetrieb lernen die Auszubildenden beispielsweise:

  • wie man betriebliche Kommunikationssysteme auswählt und anwendet
  • wie ein Textverarbeitungssystem bedarfsgerecht und effizient angewendet wird
  • wie man Informationen recherchiert, beurteilt, aufbereitet und archiviert
  • wie man den Posteingang und -ausgang bearbeitet
  • was bei der Planung, Durchführung und Kontrolle von Projekten zu beachten ist
  • wie man Angebote einholt, prüft, vergleicht und Entscheidungen begründet
  • wie man Kundendaten zusammenstellt, aufbereitet und auswertet
  • wie man Vor- und Nachkalkulationen durchführt und auswertet
  • wie man Dienstreiseanträge und Reisekostenabrechnungen vorbereitet
  • wie man Zahlungen unter Berücksichtigung der Zahlungsbedingungen vorbereitet